Am MacLehose Trail könnte man glatt vergessen, dass man in Hong Kong ist.

MacLehose Trail

Nach unserer Japanreise im April 2018 haben wir ein paar Tage in Hong Kong verbracht, um wieder wandern zu gehen und neue Hiking Trails auszuprobieren. In diesem Beitrag stelle ich euch Abschnitt 1 und 2 des MacLehose Trails vor.

High Island Reservoir im Hong Kong UNESCO Global Geopark
High Island Reservoir im Hong Kong UNESCO Global Geopark

High Island Reservoir

Das High Island Reservoir befindet sich im Osten Hong Kongs, im Sai Kung Country Park. Ihr nehmt die MTR bis Diamond Hill Station (Ausgang C2) und von dort den Bus 92 nach Sai Kung. In Sai Kung wechselt ihr in den Bus 94 Richtung Wong Shek Pier und steigt an der Pak Tam Chung Station aus.

Wir empfehlen euch die Wanderung an einem Sonntag, denn dann könnt ihr mit dem Bus 96 von der Diamond Hill Station direkt bis zur Pak Tam Chung Station durchfahren. Die Fahrtdauer beträgt etwa eine Stunde.

Am High Island Reservoir West Dam
Am High Island Reservoir West Dam

Wie kommt man hin

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Gebiet rund um das High Island Reservoir zu erkunden:

  • ihr könnt mit einem der vielen bereitstehenden Taxis zum East Dam fahren und nur den zweiten Streckenabschnitt laufen
  • ihr könnt bis zum East Dam laufen und mit dem Taxi zurückfahren
  • oder ihr genießt die Tour in vollen Zügen und legt die ca. 18km komplett zu Fuß zurück
Blick über die Ufer des High Island Reservoirs
Am Ufer des High Island Reservoirs

Die Arbeiten am Reservoir fanden in den 1970er Jahren statt und haben fast 10 Jahre gedauert. 1978 wurde es fertiggestellt. Ziel war es, dem Trinkwassermangel in Hong Kong entgegenzuwirken. Die Wasserkapazität des Reservoirs liegt bei ca. 280 Millionen Kubikmetern.

Im Hintergrund kann man den East Dam ausmachen
Im Hintergrund kann man den East Dam ausmachen

Während des ersten Teils eurer Wanderung folgt ihr dem Verlauf des Reservoirs. Ohne größere Höhenunterschiede meistern zu müssen, könnt ihr die Ausblicke an den Ufern des Stausees in vollen Zügen genießen. Mal lauft ihr direkt auf der Straße, wie oben im Bild zu sehen, mal sind auf der einen oder anderen Straßenseite schmale Gehwege verfügbar.

Bild vom High Island Reservoir
Weit und breit nur Wasser und Natur

East Dam

Die Straße endet am East Dam, einem Kofferdamm, dessen 7.000 Dolosse die Küste von Sai Kung vor den unerbittlichen Kräften des Meeres schützen. Am westlichen Ende des Wanderweges, der über den Damm führt, erinnert ein riesiger blauer Dolos an die bei der Errichtung des Reservoirs gestorbenen Arbeiter.

Wenn ihr den Damm rechterhand verlasst und Richtung Küste lauft, habt ihr die Gelegenheit, die für diese Region bekannten sechseckigen Felsformationen aus nächster Nähe zu sehen. Sie ähneln einem versteinerten Wasserfall und sind Hunderte von Millionen von Jahren alt.

Blick vom East Dam Richtung Südchinesisches Meer
Blick vom East Dam Richtung Südchinesisches Meer

Ihr solltet euch am East Dam eine Pause gönnen, denn ab diesem Punkt wird’s anstrengend. Der weitere Verlauf des Wanderweges führt euch über viele Stufen und steinige Pfade mehrere Hänge hinauf.

Wir hatten uns im Vorfeld unserer Wanderung keine Gedanken über das Höhenprofil gemacht, sondern waren davon ausgegangen, dass der Weg dem Verlauf des Staudamms folgt. Denkste. Doch auch wenn ab dem East Dam der schwierigste Teil der Wanderung vor euch liegt: Ihr werdet mit einem Traumstrand und wirklich beeindruckenden Ausblicken belohnt.

Bild von der Long Ke Wan Bucht
Long Ke Wan Bucht

Long Ke Wan Bucht

Der Strand in der Long Ke Wan Bucht lädt zum baden, picknicken und campen ein. Als wir vor Ort waren, ankerten mehrere Jachten in der Bucht. Es bot sich ein wirklich paradiesisches Bild, bei dem man schnell vergisst, dass sich nicht weit entfernt eine Millionenmetropole befindet.

Bild von einem Wegweiser in der Long Ke Wan Bucht
Wegweiser in der Long Ke Wan Bucht

Einen Tag nach unserer Wanderung am High Island Reservoir haben wir erfahren, dass man sich auch mit einem Boot zu diesem Strand bringen lassen kann. Leider haben wir im Internet keine zusätzlichen Informationen gefunden. Vielleicht werdet ihr bei euren Recherchen fündig, falls ihr diese Option ins Auge fassen solltet.

Bild von Wanderern auf dem MacLehose Trail
Weggefährten auf dem 2. Abschnitt des Hiking Trails

Uns sind auf der Tour viele Wanderer begegnet. Unterschiedliche Altersgruppen, Familien mit Kindern, alle bestens ausgerüstet. Und das können wir euch nur empfehlen. Diese Tour hat es wirklich in sich: Nehmt genügend Wasser und Proviant mit. Bei Sonnenschein sind Kopfbedeckung und Sonnenschutz unabdingbar, denn auf weiten Strecken steht euch kein Schatten zur Verfügung.

Bild von der Küste in der Tai Long Wan Bucht
Tai Long Wan Panoramablick

Ich gebe zu: Als wir am Tai Long Wan Panorama waren, hatten wir kaum noch die Kraft, den Kopf zu heben und die wirklich unglaublich schöne und beeindruckende Küstenlandschaft zu bewundern, die sich dem Wanderer an diesem Aussichtspunkt bietet. Bei knapp 30 Grad 7 Stunden wandern ist dann doch ein kleines bisschen anstrengend. 😉 Für ein Foto hat es Gott sei Dank gereicht.

Auf meiner To-Do-Liste steht jetzt: Wanderung bei 15-20 Grad und dichter Bewölkung unbedingt nochmal machen. 😉

Hong Kong High Island Reservoir
Hong Kong High Island Reservoir

Der Trail endet am Sai Wan Pavilion. Dort könnt ihr eines der vielen Taxis nehmen, die auf den müden Wanderer warten oder den Minibus 29, der euch zurück zum Sai Kung Bus Terminal bringt.

Zusätzliche Infos

Auf der Website des Hong Kong Tourism Boards findet ihr weitere Details sowie eine Karte zum Streckenverlauf.

Und wenn ihr jetzt am liebsten euren Wanderrucksack packen und in den nächsten Cathay Pacific Flieger nach Hong Kong steigen wollt: Ich habe noch weitere Tipps für eure Reise nach Hong Kong auf meiner Website:

Flüge mit Cathay Pacific sind in Economy Class aktuell ab € 675 und in Premium Economy Class ab € 1.175 buchbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*