Gern stelle ich euch auf dieser Seite ein paar Produktmerkmale der GoPro Hero 7 Black vor, gebe Infos zu Lieferumfang und Zubehör und vergleiche die Kamera mit einem Vorgängermodell sowie der DJI Osmo Pocket.

Produktmerkmale

Die GoPro Hero 7 Black ist eine Actionkamera, die eure sportlichen Aktivitäten filmt und eure schönsten Momente auf Reisen festhält. Zu den wesentlichen Produktmerkmalen gehören:

  • 12 Megapixel Kamera
  • Wasserdicht (bis zu 10m Tiefe)
  • 4K-HD-Videoaufnahmen
  • Sprachsteuerung
  • Livestreaming
  • Videostabilisierung
  • Touchscreen
  • Kompatibel mit der Karma-Drohne
Mit der GoPro aufgenommenes Bild im Weitwinkelmodus
Mit der GoPro aufgenommenes Bild im Weitwinkelmodus

Lieferumfang

Im normalen Lieferumfang sind die folgenden Teile enthalten:

  • GoPro Hero 7 Black
  • GoPro Frame
  • Akku
  • Gebogene und flache Klebehalterung
  • Befestigungsclip
  • USB-C Kabel

Der reguläre Verkaufspreis liegt bei 429,99€, doch es gibt immer wieder Angebote, bei denen man 10%-20% sparen kann. Schaut euch auch nach sogenannten „Bundles“ um, bei denen neben der Kamera zusätzliche Artikel, wie z. B. SD-Karten, Ersatzakku oder Zubehörteile (z. B. Handstative) angeboten werden.

Zubehör

Ich habe selten so viel Zubehör gesehen, wie es für die GoPro angeboten wird. Von Helmhalterungen und Befestigungen am Körper, über Aufbewahrungsmöglichkeiten und verschiedene Gehäuse bis hin zu Stativen, Akkus und Ladegeräten. Ihr solltet euch überlegen, in welchen Situationen und für welche Gelegenheiten ihr die GoPro einsetzen bzw. nutzen wollt, um darüber entscheiden zu können, was ihr an Zubehör braucht.

GoPro Hero 7 Black
GoPro Hero 7 Black

Ich habe mich für „The Handler“ entschieden, ein Handstativ mit schwimmfähigem, rutschfestem Griff und verstellbarem Armband. Es ist vor allem im Wasser sehr praktisch, da ihr die Kamera auch mal loslassen könnt. Sie bleibt dabei knapp unter der Wasseroberfläche und ist dank des organgefarbenen Griffendes schnell zu finden.

GoPro Apps

Um eure GoPro vollumfänglich nutzen zu können, braucht ihr die folgenden zwei Apps:

  • GoPro
  • Quik

Über die GoPro App könnt ihr eure Kamera steuern, dass heißt Aufnahmen starten und stoppen oder z. B. Einstellungen anpassen. Ihr könnt eure Medien ansehen und bearbeiten oder eure Videos schneiden und über verschiedene soziale Netzwerke teilen.

In Quik erstelltes Video

Quik ist ein GoPro Video Editor, der das Veröffentlichen von Videos zum Kinderspiel macht. Ihr wählt einfach eure Lieblingsfotos und -videos sowie eins der zur Verfügung stehenden Templates aus, die bereits sehr gute Effekte und Übergänge enthalten. Passt den Text an und entscheidet euch für einen Musiktitel, der am besten zu eurem Clip passt. Dann das Ganze nur noch herunterladen und teilen.

GoPro Hero 7 Black vs. 5

Mir sind bis jetzt nur zwei wesentliche Unterschiede zur GoPro Hero 5 Black aufgefallen: Die Videostabilisierung ist bei der Version 7 sehr viel besser. Desweiteren könnt ihr über den Touchscreen der Kamera eine zusätzliche Zoom-Funktion nutzen.

Zoom-Funktion der GoPro Hero 7 Black
Zoom-Funktion der GoPro Hero 7 Black

GoPro Hero 7 Black vs. DJI Osmo Pocket

Wer die GoPro mit der DJI Osmo Pocket vergleicht, wird feststellen, dass der Touchscreen von der Osmo Pocket kleiner ist, was sich aber nicht negativ auf die Bedienbarkeit auswirkt. Die GoPro lässt sich leicht auf verschiedenen Untergründen positionieren, während die Osmo Pocket aufgrund ihres schlanken hohen Aufbaus im Vergleich zur GoPro eine geringere Stabilität aufweist.

Was mir bei der Osmo Pocket sehr gut gefällt, ist die Tatsache, dass ich keinen zusätzlichen Griff kaufen muss. Sie liegt sehr gut in der Hand und lässt sich dank der im Lieferumfang enthaltenen Tragetasche besser verstauen. Wie bei der GoPro gibt es auch hier eine App (DJI Mimo), über die ihr eure Kamera steuern, auf Medien zugreifen und kurze Videos erstellen könnt. Außerdem stehen Tutorials zur Verfügung, bei denen ihr hilfreiche Tipps zur Nutzung der Osmo Pocket erhaltet.

DJI Osmo Pocket und GoPro Hero 7 Black
DJI Osmo Pocket und GoPro Hero 7 Black

Ich gebe zu, dass der Vergleich dieser beiden Produkte inzwischen etwas hinkt, da DJI die Osmo Action auf den Markt gebracht hat, die sich mit der GoPro besser vergleichen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*